IF Stjernen Flensborg – SV Blau Weiß Löwenstedt 2:0

Ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sicherte sich Stjernen Flensborg. Gegen die favorisierten „Löwen“ gewann die Truppe von Lars Meyer mit 2:0 (1:0).

Die Gäste begannen mit Elan, aber Sven Nielsen scheiterte zwei Mal am starken Stern-Keeper Rico Nommensen. Die erste große Chance der Hausherren nutzte Jannik Arnold. Einen Müller-Freistoß legte Niklas Lüthje per Kopfball für Arnold auf und der vollstreckte (16.).

In der Folgezeit bekam das Spiel der tief stehenden Hausherren zunehmend Sicherheit. Die Nordfriesen waren zwar bemüht, aber es fehlte Fortune in der Offensive.Nach dem Wechsel hätten die Sterne die Führung durch Finn Müller (48.), Jonathan Siebenschuh (55.) und Arnold (62.) ausbauen können, aber sie vergaben. 

Die Löwen hingegen erspielten sich trotz Überlegenheit nichts Zwingendes. Und als Marvin Treitz mit einem fulminanten Schuss aus 20 Metern auf 2:0 erhöhte, war die Partie endgültig entschieden (87.). Kommentar von Stern-Trainer Meyer: „Wir haben glücklich, aber nicht unverdient gewonnen.“ 

Zurück