TSV Goldebek - SV Blau Weiß Löwenstedt II 3:0

TSV Goldebek - SV BW Löwenstedt II 3-0 (1-0) Coach Birger Thomsen musste kurzfristig aus familiären Gründen passen und konnte die kurze Anreise zum Derby nach Joldelund leider nicht mit antreten. So zogen Co-Coach Heiko Carstensen, Kapitän Birger Erichsen und der verletzte Mittelfeld-Stratege Ulf Volquardsen an der Kante die Fäden, konnten die 0-3 Niederlage aber auch nicht verhindern. Hier nun der Bericht vom "Löwen-Reserve-Pressesprecher" Tim Mennicken: Ich wurde nun befördert von Heiko zum Berichteschreiber für das heutige Spiel gegen TSV Goldebek. Der TSV Goldebek hatte nach 8 Min. das erste Tor des Spiels geschossen, aber der abschließende Stürmer stand ein Hauch im Abseits, Treffer zählte nicht! Zwei Minuten später hatte Goldebek die nächste Gelegenheit, nachdem Sven Albertsen den Ball Höhe der Mittellinie an Nils Jensen verlor und der alleine auf Bernd ,,Hase‘‘ Erichsen zulaufen konnte. Doch Sven spielte seine Sprintstärke aus und konnte Nils Jensen noch bedrängen, der anschließend an Hase scheitert. In der 12 Min. hatten wir dann die erste Torchance nach einem Freistoß von Tim ,,Fuzzy‘‘ Christiansen, der von Sven Petersen verlängert wurde. So konnte Thore Fürst aus 10 m abschließen, aber der Ball wurde kurz vor der Torlinie zur Ecke abgefälscht. Dann dauerte es bis zur 20 Min., ehe sich Finn Christiansen nach einem klasse Zuspiel von Thorsten Bluhme im 16er im Eins gegen Eins durchsetzt und am Außenpfosten scheiterte. Danach passierte lange nichts. Das Spielgeschehen fand eher im Mittelfeld statt, als wieder in der 36. Min. ein unnötiger Ballverlust an der Mittelinie unserer Abwehr zum Konter für Goldebek führte und Birger Thormählen aus 18 m den Ball knapp über die Latte schoß. In der 40 Min. erneut ein Ballverlust im Umschaltspiel der Löwen und diesmal konnte Fabian Schmidt den Gegenstoß nutzen und schloss zum 1:0 für den Gegner ab. In der 2ten Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Wir kamen weiterhin kaum in die Zweikämpfe und es fehlte eine gewisse Sicherheit in den Pässen. 10 Min. nach Wiederanpfiff kriegt Hase den Ball zugespielt und wird von Nils Jensen angelaufen, so dass Hase den Ball lang schlagen will, aber Nils Jensen dabei trifft und er kann den Ball stoppen und locker zum 2:0 für den TSV einschieben. Wir waren weiter harmlos, fanden kaum ins Spiel und verloren weiterhin viel zu oft unnötig den Ball. Durch einen Ballverlust kam es auch zum Freistoß für den TSV Goldebek aus 25m, Höhe der rechten Ecke des 16ers. Birger Thormählen war der ausführende Schütze, der auf das Stellen der Mauer verzichtete und frech den Freistoß schnell ausführte und den Ball ins lange obere Eck über Hase in die Maschen setzt - 3:0 Goldebek, diese Szene passte einfach zum Tag. Danach hatte Kevin ,,Bobby‘‘ Herrmann nochmal die Chance, aber ein Goldebeker Verteidiger klärte auf der Linie mit der Hacke. Wenig Später war das Spiel zu Ende. Fazit: Wir waren sehr harmlos und teilweise kopflos unterwegs, haben selten den Fight gegen aggressive und sehr defensive Goldebeker angenommen, dazu kamen viele Ballverluste in der Umschaltbewegung, die zu Goldebeker Kontern führten, die darauf eigentlich auch nur gelauert haben. Wieder ein rabenschwarzer Tag für uns. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

Zurück