Neuigkeiten & Veröffentlichungen


Emotionaler Empfang und fröhlicher Jubiball

Emotionaler Empfang und fröhlicher Jubiball

50 Jahre SV Blau-Weiß Löwenstedt mit tollen Jubiläumsfeiern


Ein halbes Jahrhundert gibt es nun bereits den SV Blau-Weiß Löwenstedt. Umfangreiche Planungsvorbereitungen, die vor fast einem Jahr bereits starteten, endeten nun in einem Jubiläumsempfang und Jubiläumsfestball. Nach dem das Jubiläumsjahr des Vereins bereits mit einigen Veranstaltungen in den vergangenen Monaten eingeläutet wurden, hatte der Vorstand nun zum offiziellen Empfang mit ca. 160 Gästen in die Gaststätte Friedensburg in Löwenstedt eingeladen. Gleichzeitig sollte der runde 35. Geburtstag des Reitclubs – große Sparte bei Blau-Weiß- gefeiert werden.
Im festlich geschmückten Saal konnten die Vorsitzenden Rolf Andresen und Sven Jensen viele verdiente Persönlichkeiten aus 50 Jahren Blau-Weiß-Geschichte sowie Ehrengäste aus Politik und Sportverbänden begrüssen. So ließen es sich Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen, die Vorsitzenden des Kreissportverbandes Günter Fleskes und des Kreisfußballverbandes Patrick Gregersen, aber natürlich auch Amtsvorsteher Thomas Hansen und Löwenstedts Bürgermeister Holger Jensen nicht nehmen, launige Grußworte und Präsente zu überbringen. Ein Schwerpunkt des Empfangs war die Ehrung wichtiger Vereinspersönlichkeiten. So konnten Fußball-Obmann Oke Albertsen, Fußball-Jugend-Obmann Hermann Overmann, Vereinskassenwart Birger Thomsen, Fördervereinsvorsitzender Willi Brummund, Reithallenwart Heiner Hansen sowie Vereinsurgestein Dieter Belz die silberne Ehrennadel für ihren langjährigen Verdienste und deren großes Engagement in Empfang nehmen.
Für besondere Verdienste erhielten Pedi Clausen (als langjähriger Schiedrichter, Obmann und Kassierer bei den Heimspielen), Birger Vette („immer da, wenn es brennt“) und Liga-Coach Bernd Hansen als erfolgreichster Blau-Weiß-Fußballtrainer Ehrenpräsente.
Mit der goldenen Ehrennadel wurde Heinz Albertsen insbesondere für seine Arbeit im Zuge des Sportlerheimbaus Anfang der Neunziger Jahre geehrt. Dazu passend wurde auch Otto Albertsen geehrt. Otto war bereits ab Gründung 1964 des Vereins im Vorstand aktiv, bekleidete den Posten des 2. Vorsitzenden, des Kassenwarts und von 1983 bis 1994 den Vorsitz bei den Löwen. Der Meilenstein war dann sicherlich die Planung und Umsetzung des Sportlerheimbaus und damit der Umzug des Vereins von der „Schoolkoppel“ an den Ostenauer Weg an den Dorfrand. Der Verein wurde damit aber noch mehr Mittelpunkt des Dorfes und der Region. Dafür ernannte der aktuelle Vorsitzende Rolf Andresen nun Otto Albersten unter großem Applaus der Gäste zum Ehrenvorsitzenden des SV Blau-Weiß Löwenstedt von 1964 e.V. ! Vorher hatte Otto bereits in einer Laudatio auf den Verein die Geschichte der Blau-Weißen sehr interessant Revue passieren lassen.
Ausführlich kann man diese Geschichte natürlich auch in der Chronik des Vereins auf über 170 Seiten nachlesen – gespickt mit unzähligen Foto`s aus alten Zeiten. Diese wurde in unzähligen Stunden von dem Chonik-Team erstellt. Einige Exemplare sind bei den Vorsitzenden Rolf Andresen (Tel. 04843-2205) oder Sven Jensen (04843-205964) noch erhältlich.

Ehrungen gab es dann noch vom Kreissportverband: Vorsitzender Günter Fleskes überreichte Otto Albertsen und dem langjährigen Vorsitzenden und Mitbegründer der Reitclubsparte Lorenz N. Jensen die goldene KSV-Ehrennadel. Freuen durften sich auch Vorsitzender Rolf Andresen und Stellvertreter Sven Jensen über die silberne KSV-Ehrennadel.
Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Sketch-Einlagen der „Jungen Lüüd ut Löwenstedt“, die im Bistro von Stephanie die Blau-Weiß-Historie auf ihre Art zusammenfassten sowie einer humorvollen Szene auf dem Fußballplatz. Gesa Retzlaff als Regisseur und Gernot Albertsen als Autor hatte von den Jungen Lüüd mit den Schauspielern dieses besondere Präsent vorbereitet. Zum Abschluss gab es einen Imbiss bei Klönschnack. Am Ende konnten alle auf eine gelungene Veranstaltung zurück blicken, bei der es viel Freude und Zufriedenheit über das Erreichte in 50 Jahren Blau-Weiß Löwenstedt gab, aber auch Tränen – vor Lachen, aber auch vor Rührung.
In der Woche darauf startete dann der große Jubiläumsball. Mehr als 500 Gäste fanden sich abends in der Reithalle ein, die zum Blau-Weißen Festsaal umfunktioniert wurde. Bis in den frühen Morgen wurde bei bester Live-Musik und Laune ausführlich geschwoft. Konditionsstarke konnten dann am folgenden Morgen beim Frühschoppen mit dem Feuerwehrmusikzug aus Viöl das Jubiläumswochenende zünftig ausklingen lassen.
AN DIESER STELLE BEDANKT SICH DER VORSTAND GANZ HERZLCH
BEI DEN VIELEN HELFERN VOR, WÄHREND UND NACH DEN DIVERSEN FEIERLICHKEITEN !!!
EIN HERZLICHES DANKESCHÖN GEHT AUCH AN DIE VIELEN ÜBERBRINGER VON GLÜCKWÜNSCHEN UND PRÄSENTEN
ZU JUBILÄUMSEMPFANG UND FESTBALL !!!

Nach dem Fest ist vor dem Fest: Als nächstes Jubiläums-Highlight steht das Fußballspiel der Blau-Weißen Löwen gegen den Zweitligisten FC St. Pauli auf dem Programm. Am Samstag, den 06.09.2014 um 16.00 Uhr ist Anstoß gegen den Kiez-Club auf dem Au-Wiesen-Sportplatz in Löwenstedt - Einlass ab 14.00 Uhr.
Karten (Erwachsene 10,00 € / Kinder 5,00 €) sind erhältlich über die Homepage www.SV-BW-LOEWENSTEDT.de oder bei Lebensmittel Beck und Sportlerheim in Löwenstedt oder in Haselund bei Edeka-Markt Spingel, in Viöl beim Supermarkt nah & frisch oder bei der Husumer Volksbank und beim Sporthaus Husum.
Voraussichtlich am 12.09.2014 startet dann noch ein Straßenlauf in Löwenstedt, Informationen dazu gibt es kurzfristig in der Tagespresse.





Hermann Overmann, umrahmt von Patrick Gregersen und Michael Pien

Hermann Overmann, umrahmt von Patrick Gregersen und Michael Pien

Auszeichnung für Hermann Overmann

Eine besondere Überraschung wurde Hermann Overmann vom SV Blau-Weiß Löwenstedt vor den Kreispokal-Endspielen in Löwenstedt zuteil. Die beiden Vorsitzenden des Kreisfußballverbandes Nordfriesland, Patrick Gregersen und Stellvertreter Michael Pien, ehrten den verdienten Ehrenamtler vor mehreren hundert Zuschauern.

Overmann war von 1997 bis 2008 elf Jahre als Jugendtrainer in seinem Verein tätig und in den Jahren 2001 bis 2003 als Schriftführer im Vereinsvorstand aktiv. Seit 2003 nimmt er mit hohem persönlichen Engagement seine Aufgaben als Jugendobmann der SG Oberen Arlau wahr, für deren Gründung und Erhalt er sich unermüdlich einsetzt und einbringt.
Ein besonderes Anliegen ist ihm hierbei die ständige Fortbildung und Ausbildung seiner Jugendtrainer. Zusätzlich ist er als kompetenter und jederzeit hilfsbereiter Staffellleiter der B-Junioren im Kreisfußballverband en-gagiert. Den verdienten Sonderpreis des Deutschen Fußballverbundes in Form der DFB-Ehrenamtsurkunde und einer dekorativen Armbanduhr nahm er sichtlich überrascht und gerührt vor „seinem Publikum“ entgegen.




Jubiläumsball vor 25 Jahren in der Reithalle

Jubiläumsball vor 25 Jahren in der Reithalle

Jubiläumsball - Es gibt noch einige wenige Restkarten

Am 12./13. Juli verwandelt sich die vereinseigene Reithalle in einen Festsaal. Für den Ball gibt es noch einige wenige Restkarten. Beim EDEKA-Markt Beck und Landtechnik Kock können noch Karten gekauft werden - genauso wie bei Sven Jensen (0171/5122478).

Nach einem Sektempfang wird der Festball Punkt 19.64 Uhr eröffnet. Mit Darbietungen der »Junge Lüüd ut Löwenstedt« (sie haben sich etwas ganz Spezielles für die »Blau-Weißen« ausgedacht), der Showband »Emotion« und einer Tombola steigt dann der große Jubiläumsball für die hoffentlich alle sportlich-elegant mit »blau-weißer Note« gekleideten Gäste.

Und Sonntagmorgen geht es gleich mit einem Frühschoppen weiter. Ab 10.30 Uhr sorgt neben dem Feuerwehrmusikzug Viöl der Kinderchor Haselund für den musikalischen Rahmen. »De Kollunder Partyservice« bietet Spanferkel an, und ansonsten möchten die Blau-Weißen beim »Klönschnack« das Jubiläumswochenende ausklingen lassen.



Vorstand
Vorstand