Neuigkeiten & Veröffentlichungen


Hoher Besuch aus Kiel

Hoher Besuch aus Kiel

SHFV-Präsidium zu Gast in Löwenstedt

Bei gastlicher Atmosphäre im nordfriesischen Löwenstedt besuchten SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer, Geschäftsführer Jörn Felchner und sein Stellvertreter Dr. Tim Cassel den Verbandsligisten SV Blau-Weiß. Ebenfalls anwesend waren die beiden ersten Vorsitzenden des KFV Nordfriesland, Patrick Gregersen und Michael Pien.
Zu Beginn des Besuches führte der erste Vorsitzende des Vereins, Rolf Andresen, die Gäste über die Vereinsanlage. Gut vorbereitet erklärte er die Historie des Vereins, die Struktur und weitere wichtige Informationen zu Blau-Weiß.
Kernthema des Vereinsdialogs war die Strukturreform der „Projektgruppe Zukunftsentwicklung“ (PZE). Hierbei wurde deutlich, dass der aktuelle Sachstand noch nicht bei den Vereinen angekommen ist. Jörn Felchner erläuterte den Anwesenden die Veränderungen des Konzeptes und führte die sieben Hauptpunkte auf. „Wir befinden uns in einem Meinungsfindungsprozess. Beschlossen ist noch nichts“, machte Felchner deutlich.
Ein Kernthema sei „die Definition der Aufgaben der Kreisfußballverbände“, so Felchner weiter. Diese sollen sich möglichst um das Tagesgeschäft, den Spielbetrieb, kümmern. Darüber hinaus sollen die Verwaltung der Vereine durch die Kreisfußballverbände und die Flexibilisierung des Spielbetriebes getrennt voneinander verstanden werden. Ein weiterer Aspekt, der zeitnah erfolgen soll, ist die Installation des Vereinsberaters, dessen Aufgabenprofil auf Zustimmung stoß.
Der nächste Themenpunkt waren die neuen Regeln für Spielgemeinschaften innerhalb von DFB und SHFV. Da Löwenstedt gemeinsam mit Viöl und Goldebek die jahrgangsdurchgängige SG LGV Obere Arlau betreibt, war dieses Thema ebenfalls stark gewichtet und mit einem breiten Zeitfenster zur Diskussion versehen. „Wir haben bereits eine starke Identifikation zur SG in den Vereinen“, betonte Rolf Andresen.
Ein weiterer Aspekt waren die Aufstiegsregelungen im Jugendbereich, nach der Kreisligameister noch eine Aufstiegsrunde spielen müssen. „Man sollte über eine Struktur mit Verbandsliga Nord, Mitte und Süd nachdenken“, so Jugendobmann Overmann. Abschließend besprach man noch die Trainerausbildung, die Förderung des Ehrenamtes sowie die Internetportale im Amateurfußball.
„Dieses Gespräch bringt deutlich mehr als größere Veranstaltungen“, empfahl Sven Jensen die Maßnahme Vereinsdialog im Nachgang.
BAB





50 Löwen in Feierlaune

50 Löwen in Feierlaune

Löwen gewinnen Kreispokal und Kreiscup

Dieses Mal hat es geklappt – und dann gleich doppelt! Die Löwen holen zwei Pokaltitel nach Löwenstedt und machen damit Geschichte. Unsere Ligamannschaft gewann gegen einen guten TSV Rantrum mit 4:1. Die Dritte gewann überraschend gegen die eigene Zweite im Elfmeterschießen. Dieses Spiel wurde vom Löwengespann Daniel Hansen, Finn Christiansen und Peter Clausen gepfiffen, damit waren 25 Löwen auf dem Platz – wohl auch einmalig in der Geschichte des nordfriesischen Fußballs. Zu den Spielern des Tages wählte der Kreisfußballverband unseren Keeper aus der Dritten Jorge Petersen und Kapitän Sven Nielsen aus der Ersten.




Dagmar Overmann wird von Hans-Ludwig Meyer ausgezeichnet

Dagmar Overmann wird von Hans-Ludwig Meyer ausgezeichnet

Dagmar Overmann erhält SHFV-Frauenehrenamtspreis

Zum zehnten Mal vergab der SHFV zusammen mit seinem Exklusivpartner in Sachen Ehrenamt, der Sparda-Bank Hamburg, in diesem Jahr den SHFV-Frauenehrenamtspreis. Die Auszeichnung wird jährlich an dreizehn Frauen verliehen, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich auf Vereinsebene in ihrem jeweiligen Kreisfußballverband engagiert haben.
In einem feierlichen Rahmen im Beisein von der DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball Hannelore Ratzeburg, Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt und SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer wurden am 26. April im Uwe Seeler Fußball Park dreizehn Frauen für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement mit dem SHFV-Frauenehrenamtspreis ausgezeichnet. Unter anderem wurde Dagmar Overmann vom SV Blau-Weiß Löwenstedt für ihre jahrelange ehrenamtliche Arbeit geehrt.
„Das, was ich meinem Verein und seinen ehrenamtlichen „Kümmerern“ an Unterstützung zukommen lassen kann, sehe ich für mich als nichts Ungewöhnliches, es gehört zu meinem Wesen und bereichert auch mein Leben!“
(Dagmar Overmann)
Im SHFV haben die Mitgliedsvereine jährlich am Anfang des Jahres die Möglichkeit, eine Kandidatin für den SHFV-Frauenehrenamtspreis vorzuschlagen. Der SV BW Löwenstedt nutzte diese Möglichkeit zum zweiten Mal – wieder mit Erfolg! Die Meldung erfolgt mittels Begründungsschreiben und bereitgestelltem Formular an den jeweiligen Kreisehrenamtsbeauftragten im zuständigen Kreisfußballverband. Die Kreisvorstände wählen aus den eingegangenen Vorschlägen der Vereine jeweils eine Preisträgerin.
Einen Eindruck der Veranstaltung finden Sie unter http://tv.dfb.de/video/preisverleihung-des-shfv-frauenehrenamtspreis/10929/




Vorstand
Vorstand